Montag, 18. April 2016

Hex Hall - Wilder Zauber, Rachel Hawkins

Auch dieses Buch war lange auf der WuLI und ist nun durch rebuy bei mir eingezogen.

Es geht um Sophie Mercer, die wegen missglückter Magie nach Hex Hall - ein Internat für magische Wesen- geschickt wird.

Das Cover ist wieder mal toll. Es wirkt schon so schön magisch.




Die Hauptcharaktere waren mir eigentlich gleich sympatisch. Man kann sich gut in Sophie hineinversetzen - neu auf einer Schule zu sein, ob magisch oder nicht, ist nie leicht und wenn man sich dann auch noch gleich in den falschen Typen verguckt erst recht nicht.
Man merkt schnell auch in dieser Schule gibt es Cliquen und eine davon will Sophie gleich mal aufnehmen. Aber wer Jenna - Sophies Zimmergenossion - nicht mag, hat da nun mal Pech gehabt.
Jenna war mir übrigens total sympatisch. Sie ist zwar ein bisschen eine Außenseiterin (so als einzige ihrer Art), aber einfach trotzdem urlieb.

Der Schreibstil ist schön flüssig. Es gibt viele Dialoge und man hat das Buch aber leider auch schnell durch (ca 295 Seiten, aber kleines Buch).


Die Geschichte selbst ist auch ziemlich spannend, denn in Hex Hall ist so einiges los und wie ist das jetzt eigentlich genau mit Sophies Abstammung...
Irgendwie erinnert mich das ganze ein bisschen an Harry Potter. Zumindest das Zurechfinden, wenn man plötzlich aus der normalen Welt in ein magisches Internat kommt.

Fazit: Gutes Buch für zwischendurch, Highschoolprobleme mal magisch und mit einem Cliffhanger - daher wurde auch gleich mal Teil 2 bei rebuy geordert ;)
4 von 5 Sternen

Autorin: Rachel Hawkins
Verlag:  LYX
Sprache: Deutsch (aus dem Amerikanischen)
Veröffentlichung: 5. Juli 2010
ISBN-10: 380258239X
ISBN-13: 978-3802582394
Seiten: 304

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen