Freitag, 22. Juli 2016

For Good: Über die Liebe und das Leben, Ava Reed

Heute eine Rezi zu einem sehr besonderen Buch





Hier der Klappentext:
Was würdest Du tun, wenn Du das verlierst, was Deinem Leben einen Sinn gab? Das, was Du mehr als alles andere auf dieser Welt geliebt hast. Würdest Du aufgeben? Nach dem Tod ihrer großen Liebe Ben, beginnt Charlie in Trauer zu versinken. Immer wieder erinnert sie sich an die vergangenen Zeiten, in denen sie ihn kennen- und lieben lernte. Doch der Verlust droht sie zu ersticken und blind zu machen für das, was das Leben ausmacht. Charlie zieht sich völlig zurück und beginnt zu verstehen, dass nichts je wieder so sein wird wie es einmal war.
(Quelle: amazon)

Meine Meinung:
Das Cover finde ich total schön und auch stimmig. Es lädt zum träumen ein und gleichzeitig drückt die Frau eine gewisse Einsamkeit aus.

Der Schreibstil war wieder mal total toll und Ava zieht einen einfach in diese Geschichte rein. Das Buch wechselt stets zwischen Kapiteln in der Gegenwart und Erinnerungen an die Vergangenheit. Bei den Gegenwartskapiteln gibt es am Anfang immer ein Zitat oder Gedicht, was zur momentanen Stimmung passt. Die Kapitel sind alle aus Charlies Sicht geschrieben und ganz hinten gibt es noch ein paar Zusatzszenen aus Bens Sicht.

Die Geschichte selbst dreht sich um dieses tolle Paar. In der Gegenwart ist davon aber nur mehr Charlie übrig, die schwer mit ihrem Verlust zu kämpfen hat.  Diese Szenen sind so voller Trauer und Verzweiflung, dass man Charlie am liebsten dauerumarmen möchte und man als Leser in den Strudel dieser Gefühle gezogen wird.

In den Erinnerungsszenen werden wir an die Anfänge ihrer Beziehung zurückgeführt. Diese Szenen sind so voller Glück, dass man kurz vergisst, wie die momentante Lage ausschaut und in dieser Liebe, die die beiden hatten versinken kann.

Aber schon im nächsten Kapitel bricht einem erneut das Herz, denn dieses ganze Glück, dieser tolle Mann sind schon längst vergangen.

Charlie ist einem gleich sympatisch und man fühlt irgendwie alles mit ihr. Sie ist eine wirklich tolle Frau und hat das Herz genau am rechten Fleck. Ben ist auch total klasse und schon ein Traummann. Generell wirkt die ganze Beziehung der Beiden etwas magisch und man hat das Gefühl, das es wirklich die wahre Liebe gibt und die Beiden sie hatten - wenn auch leider viel zu kurz.

In der Geschichte geht es ums weitermachen, selbst wenn alles verloren scheint, ums Aufstehen, wenn man am Boden liegt, um Hoffnung finden, in völliger Finsternis.

Das Buch hat mir so viele unterschiedliche Gefühle ausgelöst: einerseits kann man die Liebe zwischen den beiden spüren und ist total glücklich, andererseits wird einem das Herz herausgerissen und man ist zu Tode betrübt, dann gibt es aber wieder Hoffnungschimmer, die einen an eine Zukunft glauben lassen.

Ava, du nimmst einen hier auf eine ziemliche Achterbahnfahrt der Gefühle mit, danke dafür.

Das Buch hat mich übrigens auch zum Weinen gebracht, weil es mich emotional so mitgenommen hat.

Fazit:
Für mich ein ganz besonderes Werk, das ich euch allen ans Herz legen würde. Aber seit gefasst auf diese ganzen Emotionen und legt vorsorglich Taschentücher bereit. Von mir eindeutige 5 von 5 Sternen.

Autorin:  Ava Reed
Verlag: Drachenmond-Verlag
Sprache: Deutsch
Veröffentlichung: 23. Mai 2016
ISBN-10:  3959919611
ISBN-13: 3959919611
Seiten: 200
(Daten beziehen sich auf die Print-Ausgabe)

Danke an die liebe Ava <3 für das Reziexemplar ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen