Samstag, 8. Oktober 2016

Divinitas, Asuka Lionera

Heute mal wieder eine Rezi zu einem Drachenmond Buch ;)





Hier der Klappentext:
Eine Halbelfe! , ruft der Ritter angewidert und spuckt auf den Boden neben mir aus. Ich dachte, diese Missgeburten hätte man ausgerottet! Sie haben sie gesehen! Sie haben meine Ohren gesehen! Sie wissen, was ich bin! Von den Elfen verachtet und den Menschen gefürchtet hat sich die Halbelfe Fye in die Abgeschiedenheit zurückgezogen. Doch sie wird enttarnt und gefangen genommen und an der Schwelle von Leben und Tod gerät sie in eine uralte Fehde. Wer meint es ehrlich mit ihr der verfluchte Prinz oder der strahlende Ritter?
(Quelle: amazon)

Meine Meinung:
Das Cover finde ich sehr toll. Im Hintergrund das Mädchen und davor der Wolf passen gut zusammen. Das Leuchten des Titels finde ich auch sehr ansprechend.

Der Schreibstil war flüssig und leicht lesbar. Es ist auch der Ich-Perspektive geschrieben - manchmal aus Vaans Sicht, aber die meiste Zeit aus Fyes Sicht - und in 2 Teile gegliedert.

Fye ist mir eigentlich schon ziemlich sympatisch gewesen. Sie hat lange alleine gelebt und ist durch ihr Halbelfendasein eine ziemliche Außenseiterin. Ihr Hin und Her mit Vaan und Gylbert war für mich nicht immer ganz nachvollziehbar und vor allem, dass sie Gylbert so schnell vertraut hat, war mir etwas schleierhaft. Im zweiten Teil dürfen wir dann noch eine etwas andere Fye kennenlernen, die in starkem Kontrast zu der Fye aus Teil 1 steht. Sie entwickelt sich defintiv weiter und konnte mich schlussendlich für sich gewinnen. Manchmal wirkt sie aber etwas naiv oder jugendlich, was nicht zu ihrem schon langen Halbelfenleben passt.

Vaan fand ich total toll und sehr liebenswert. Er ist ein Prinz und verlfucht. Gleichzeitig gibt es da diese mysteriöse Verbindung zwischen Fye und ihm. Seine Figur war wirklich toll ausgearbeitet.

Auch die Nebencharaktere waren sehr passend - von Vaans Mutter über Gylbert und auch Vaans Schwester Giselle.

Gesamt gesehen fand ich die Geschichte sehr spannend. Am Anfang kann man schön gemütlich Fye etwas kennenlernen, aber dann wird es auch schon ziemlich actionreich. Zwischendurch, wo Fye sich lange Zeit nicht sicher war, was sie wirklich will, war es etwas anstrengend. Es gab dann auch einige holprige Stellen, die mich etwas aus dem Lesefluss schmissen. Der Übergang zu Teil 2 viel einem nicht so leicht, da es einen Zeitsprung von 2 Monaten gab und man ersteinmal herausfinden musste, was alles passiert ist.

Die Fantasyelemente fand ich sehr passend. Es gab Elfen und Halbelfen, die über unterschiedliche magische Kräfte verfügen. Dann gab es natürlich auch noch Vaans Fluch, der mit einer spannenden Ursprungsgeschichte einhergeht.

Der Schluss war nochmal sehr spannend und sehr traurig und hat mir leider nicht ganz so gut gefallen. 

Fazit:
Tolles Buch mit ein paar Stolpersteinen, das einem trotz allem vergnügliche Lesestunden bereitet - von mir 4 von 5 Sternen.

Autorin: Asuka Lionera
Verlag: Drachenmond-Verlag
Sprache: Deutsch
Veröffentlichung: 30. November 2015
ISBN-10:  3959910223
ISBN-13: 978-3959910224
Seiten: 348
(Daten beziehen sich auf die Print-Ausgabe)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen