Freitag, 25. November 2016

Mondprinzessin, Ava Reed









Hier der Klappentext:
Lynn bemerkt an ihrem Geburtstag, wie sich auf der Haut ihres Unterarms ein Sternenbild abzeichnet. Die einzelnen Punkte leuchten und Lynn versucht verzweifelt, sie zu verstecken. Als nicht nur die Sterne auf ihrem Arm, sondern auch sie selbst zu leuchten beginnt, ist nichts mehr, wie es war. Dunkle Schatten jagen sie die Wächter des Mondes. Und sie begegnet Juri, der ihr erzählt, sie sei eine Prinzessin kein Waisenkind. Trotz Lynns Unglauben folgt sie dem Mondkrieger und stellt sich ihren Verfolgern. Juri verliebt sich in Lynn, doch sie ist einem Prinzen bestimmt und nicht ihm...
(Quelle: amazon)

Meine Meinung:
Das Cover ist einfach nur genial. Es ist romantisch, fantastisch und irgendwie auch melancholisch. Tia und Lynn auf dem Mond sind wirklich süß.

Der Schreibstil von Ava ist wie immer wundervoll und man wird total in die Geschichte hineingezogen. Ich konnte das Buch garnicht mehr aus der Hand legen  und auch danach hat es lange nicht losgelassen. Jedes Kapitel beginnt mit einem herzzerreißenden Spruch. Es gibt Kapitel aus Lynns und Juris Sicht, aber auch ein paar aus der Sicht von einem bösen Unbekannten (die dann passenderweise keinen Spruch am Anfang haben).

Die Charaktere sind sehr vielfältig. Lynn hatte es nie leicht und kennt nur das Leben im Heim, da sie nie eine Familie hatte. Trotzdem ist sie sehr mutig und hat ein Herz aus Gold. Am Anfang ist es nicht leicht für sie, sich in an ihr neues Leben zu gewöhnen. Sie meistert aber alles stets sehr graziös.
Juri ist auch wirklich toll. Er versucht stets das Richtige zu tun und ist immer für Lynn da.
Dann gibt es da noch so viele andere Charaktere, die alle ihren Platz in diesem tollen Universum haben und von denen ich keinen missen möchte.

Die Geschichte selbst ist unglaublich spannend. Musste des Öfteren irgendwie an Sailor Moon denken (da Ava ja total darauf steht^^). Es gibt auch eine tolle Andeutung dazu im Buch. Zudem gibt es auch noch mehr witzige Andeutungen auf bekannte Filme oder Serien. Das Universum, das Ava hier erschaffen hat war wirklich sehr spannend. Die Idee mit den Tierbegleitern war auch total süß und man kann die kleine Tia, Lynns Begleiterin und eine Waschbärdame, einfach nur lieben.
Lynn wird im Laufe der Geschichte vor eine unmögliche Wahl gestellt, bei der es keine richtige Entscheidung geben kann. Das Ende des Buches war so unglaublich traurig und treibte mir ein paar Tränen in die Augen. Zudem hatte ich die ganze Zeit dieses traurige Lied als Begleitmusik im Kopf ( https://www.youtube.com/watch?v=WUsaVu42xvs). Ich glaub Begleitmusik hatte ich sonst noch nie keine automatisch dazu im Kopf. Liebe Ava, mein voller Resepkt für dieses Ende, das sicher auf zwiespältige Meinungen stößt und das einigen Mut erfordert, so auf dem Papier zu landen. Meine Meinung ist auch ziemlich zwiegespalten. Zum einen könnte ich die ganze Zeit nur WIESO? schreien, zum anderen finde ich es dann irgendwie doch sehr passend.

Gesamt gesehen war es eine Geschichte der ganz großen Gefühle - ich habe mit den Charakteren gelacht, geliebt und geweint.

Fazit:
Wundervolle Geschichte - von mir klare 5 von 5 Sternen

Autorin: Ava Reed
Verlag: Drachenmond-Verlag
Sprache: Deutsch
Veröffentlichung: 1. Oktober 2016
ISBN-10:  3959913168
ISBN-13: 978-3959913164
Seiten: 252
(Daten beziehen sich auf die Print-Ausgabe)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen