Freitag, 23. Dezember 2016

Die Chroniken der Seelenwächter - Band 18: Der Feind in mir, Nicole Böhm


Heute gibt es noch eine Rezi hier für euch - und zwar zu Band 18 der Chroniken der Seelenwächter ;)





Hier der Klappentext:
Für Akil zählt es: Hat er die richtige Entscheidung getroffen und den Dämon für immer gebannt, oder geht das Chaos erst los?
Auch Keira muss sich diese Frage stellen. Gemeinsam mit ihrer Erzfeindin reist sie auf Logans verlassenes Anwesen und sucht nach einer Möglichkeit, Jaydee zu finden. Noch weiß sie nicht, wie sehr ihre Hilfe vonnöten ist, denn Jess ist Anthony mittlerweile hilflos ausgeliefert. Auch Jaydee kann nichts mehr tun, um die Situation zu entschärfen. Gelähmt und unfähig zu handeln, muss er mit ansehen, wie Jess in Lebensgefahr schwebt.
(Quelle: amazon)

Meine Meinung:
Also erstmal muss ich sagen, dass ich das Cover total cool finde. Ich weiß, da sind die Meinungen bei diesem Kerl ja ziemlich gespalten. Finde es aber gut, dass auch Anthony sein Cover bekommt. Und es passt wiedermal wie Faust aufs Auge.

Nicoles wundervoller Schreibstil zieht einen auch dieses Mal gleich wieder rein in die Welt der Seelenwächter, die sich inzwischen schon wie ein zweites Zuhause anfühlt.

Die Charaktere waren wirklich wieder toll in diesem Band. Was mir besonders gefällt, ist das selbt die Bösewichte wie Anthony und Coco sehr vielschichtig dargestellt werden und Nicole einen damit ziemlich verwirrt, da man mit den Bösen bald fast Mitleid hat und teilweise beginnt sie zu verstehen. Auch wenn gewisse Verhaltensweisen stets unverständlich und wirklich grausam sind. Dann gibt es in jedem Band auch noch diese kleinen Momente. Anna und Will stehen in diesem Band eher nicht im Vordergrund, aber trotzdem ist ihre Liebe oft präsent und zeigt sich gerade in kleinen Gesten.
Akil ist wie stets der Fels in der Brandung. Keira hat dieses Mal einen ziemlich großen Auftritt. Sie ist eine der Charaktere, die ich eigentlich garnicht so machte. Aber über die letzten Bände hat sie sich so toll entwickelt, sodass man sie nur noch mögen konnte. Sie hat in diesem Band wieder mal ihre Stärke gezeigt und ist ihre Bestimmung mehr als gerecht geworden. Jess handelt teilweise etwas naiv - aber das aus Liebe - was ich auch total nachvollziehen kann und in ihrer Situation vermuntlich genauso nicht besonders kluge Entscheidungen getroffen habe. Jaydee hat sich inzwischen leider ziemlich selbst verloren und es wird spannend wie es mit ihm in den nächsten Bänden weitergeht.

Die Geschichte setzt genau da an, wo der Vorgängerband aufgehört hat. Dessen Ende war ja gleich an mehreren Fronten sehr spannend und mit einigen Cliffhangern versehen. Gleich zu Beginn gibt es einiges an Action und ich für meinen Teil wusste bald nicht mehr, wie das mit Agash nun wirklich ist. Man merkt sehr gut, dass Nicole stets alle Fäden in ihrer Hand hält. Denn diese werden in diesem Band schön miteinanderverwoben und die Ereignisse am einen Ort, haben Einfluss an einem Anderen.
Dieser Band ist sehr actionreich und brutal und lässt dem Leser kaum Atempausen. Zwischendurch werden aber trotzdem kleine Gesten eingebaut und einiges an Fragen aufgeworfen, die hoffentlich bald beantwortet werden.

Fazit:
Wieder mal ein wirklich toller Band ;) - von mir 5 von 5 Sternen

Autorin:  Nicole Böhm
Verlag: Greenlight Press
Sprache: Deutsch
Veröffentlichung: 7. November 2016
Seiten: 156

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen