Sonntag, 29. Januar 2017

Aschenkindel - Das wahre Märchen, Halo Summer

Hier meine Rezi zu dieser interessanten Märchenadaption (kein Wunder, dass sie den Kindle-Storyteller Award gewonnen hat^^)





Hier der Klappentext:
Jedes Mädchen wäre dankbar, auf den Ball des Kronprinzen gehen zu dürfen. Schließlich will er sich dort eine Braut aussuchen. Doch Claerie Farnflee ist nicht wie andere Mädchen. Lieber bewohnt sie ein muffiges Turmzimmer, schuftet wie eine Dienstmagd und erträgt die Launen ihrer Stiefmutter, als sich an einen dahergelaufenen Prinzen zu ketten. So denkt sie – bis zu dem Tag, an dem sie im Verbotenen Wald einen Fremden trifft, der ihre Vorsätze ins Wanken bringt …
(Quelle: amazon)

Meine Meinung:
Das Cover finde ich sehr ansprechend. Es wirkt sehr märchenhaft und das Kleid ist einfach nur ein Traum. Es lädt definitv zum Träumen ein.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Er war modern, aber auch passend für ein Märchen, das aus der Ich-Perspektive von Aschenkindel geschrieben ist.

Aschenkindel hatte dabei viele Charakterzüge vom Original-Aschenputtel. Sie war gütig und fleißig. Aber sie war eigentlich auch irgendwie zufrieden mit ihrer Situation und was mich besonders erstaunt hat, sie hat ihre Stiefmutter und ihre Stiefschwestern sogar wirklich sehr geliebt - trotz allem was sie ihr zumuten. Aschenkindel gehörte in ihrer Kindheit zu den reichen Leuten, die auch im Palast verkehrte und nun nach dem Tod ihres Vaters führt sie ein ganz anderes Leben. Aber sie macht stets das Beste daraus. Nach der Begegnung im Wald ändert sich einiges für sie, denn sie bekommt diesen Fremden nicht mehr aus dem Kopf. Was ich auch lsutig fand, Aschenkindel hat die ganze Zeit über schon eine gute Fee, weil das in dieser Welt einfach dazu gehört. Aber sie hat leider eine nicht besonders begabte erwischt und so gehen ziemlich einige Sachen schief, was aber sehr erfrischend war. Trotz allem bemüht sich ihre Fee stets und will nur das Beste für sie.
Als Prinz gibt es da erstmal Wip. Er ist ziemlich lustig und einfach ein netter Kerl. Dann gibt es da aber auch noch Yspér. ein Charakter ist sehr vielseitig und man weiß oft nicht woran man an ihm ist.

Die Geschichte von Aschenputtel ist mir natürlich bekannt. Sie wurde hier aber wunderbar neu interpretiert. Es gab interessante Wendungen und auch sehr viel zu Lachen.


Fazit:
Humorvolle Märchenadaption - perfekt für zwischendurch. Von mir 5 von 5 Sternen ;)

Autorin:  Halo Summer
Verlag: HarperCollins
Sprache: Deutsch
Veröffentlichung: 5. Dezember 2016
ISBN-10:  3959671245
ISBN-13: 978-3959671248
Seiten: 276
(Daten beziehen sich auf die Print-Ausgabe)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen