Sonntag, 11. Juni 2017

Rehruf, Julia Mayer


 Eine alte Rezi, aber ich finde das Buch auch jetzt immer noch toll ;)

 "Rehruf" beginnt ganz unfantastisch mit Inga, die schon lange unter ihrer Krankheit leidet ohne Hoffnung auf Heilung. Sie hatte nie wirklich, die Möglichkeit ein normales Leben wie andere Mädchen ihres Alters zu führen, aber trotzdem ist sie zufrieden.
Mit ihrer Gesundheit geht es dann aber rapide bergab, bis sie schließlich daran stirbt. Zum Glück kehrt sie aber von den Toten zurück und ihr neues Leben als Reh-Doppel beginnt. Viele Abenteuer und emotionale Achterbahnfahrten folgen...





Der Einstieg in die Geschichte fiel mir leicht. Es war sehr traurig über Ingas krankheit zu lesen. Aber es wurde zunehmend spannender und mit tollen innovativen Fantasy-Elementen.

Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Die Handlung wird rasant vorangetrieben. Zwischendurch gibt es Perspektivenwechsel, was sehr gut gepasst hat. Man weiß dann mehr, als die Protagonisten selbst. Abseits von Ingas Eingewöhnung als Rehdoppel passieren nämlich noch viele andere Dinge, die sich in einem fulminanten Finale zuspitzen, dass einen sprachlos zurücklässt.

Die Charaktere sind einem gleich sympatisch. Ich konnte mich gut in Inga hineinversetzen. Sie macht in der Geschichte eine tolle Entwicklung durch und wird viel reifer. Sie ist von Anfang an sehr stark trotz ihrer Krankheit und schafft es daher, obwohl es schwer ist, bald sich an ihr neues Leben zu gewöhnen, abgesehen davon, dass sie ihre Familie furchtbar vermisst.
Auf der andere Seite lernen Frederike, Ingas jüngere Schwester besser kennen, die es auch nach Ingas Tod nicht leicht hat. Sie ist für ihr Alter schon sehr reif und versucht verzweifelt ihrer Mutter zu helfen, die am Boden zerstört ist.

Das ganze Buch ist sehr facettenreich. Es ist kein reines modernes Märchen, sondern viel mehr. Es ist eine Geschichte übers Erwachsenwerden, sich verändern, loslassen und weitermachen. Zugleich ist es ein Thriller oder Krimi, mit einem Bösewichten, den man im Laufe der Geschichte auch zu verstehen beginnt. Natürlich ist es auch ein Fantasy-Roman mit den tollen Tierdoppeln. Es wurde toll herausgearbeitet, wie man sich so als Reh fühlen könnte ;).

Gesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen. Ich konnte es schon bald nicht mehr aus der Hand legen. Ich finde es ist für Jugendliche, aber genau so auch für Erwachsene geeignet.

 5 von 5 Sternen

Autorin:  Julia Mayer
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Sprache: Deutsch
Veröffentlichung: 25. Dezember 2014
ISBN-10:  1505744822
ISBN-13: 978-1505744828
Seiten: 322

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen