Dienstag, 27. Juni 2017

The Collector (Dante Walker Series 1), Victoria Scott


Habe mir dieses Buch besorgt, da ich Feuer und Stein von der Autorin sehr mochte und diese Reihe eine sehr gute Resonanz im englischsprachigen Raum hatte.






Hier der Klappentext:
Dante Walker is flippin' awesome, and he knows it. His good looks, killer charm, and stellar confidence has made him one of Hell's best — a soul collector. His job is simple, weed through humanity and label those round rears with a big red good or bad stamp. Old Saint Nick gets the good guys, and he gets the fun ones. Bag-and-tag.Sealing souls is nothing personal. Dante's an equal opportunity collector and doesn't want it any other way. But he'll have to adjust, because Boss Man has given him a new assignment: Collect Charlie Cooper's soul within 10 days.Dante doesn't know why Boss Man wants Charlie, nor does he care. This assignment means only one thing to him, and that's a permanent ticket out of Hell. But after Dante meets the quirky, Nerd Alert chick he's come to collect—he realizes this assignment will test his abilities as a collector, and uncover emotions long ago buried.
(Quelle: amazon)

Meine Meinung:
Das Cover finde ich ziemlich passend. Es wurde mit verschiedenen Farben gespielt, die ziemlich gut passen. Der Kerl am Cover passt definitiv auch zu Dante, lässt aber auch noch Spielraum für Fantasie.

Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Dante geschrieben. Generell ist es flüssig geschrieben und die Kapitellänge war auch sehr angenehm. Aber teilweise hat mich Dante leider etwas genervt. Ich denke, wenn man Dante liebt, wird man auch den Schreibstil lieben.

Ich konnte leider mit Dante nicht ganz so viel anfangen. Er war ziemlich selbstverliebt und arrogant. Zudem waren seine Gedanken oft sehr oberflächlich. Im Laufe der Geschichte hat sich das durch Charlies Einfluss zum Glück ein klein wenig gebessert. Fand es aber nicht so toll wie er Charlie, zu Anfang beeinflusst hat (SPOILER insbesondere dass sie sich ein neues Aussehen wünschen muss SPOILER ENDE). Schlussendlich scheint er sich aber etwas zu bessern und zu erkennen, was wirklich wichtig ist. Ich hoffe er kann sich in den weiteren Teilen noch weiterentwickeln. Charlie war mir zu Beginn sehr sympatisch und sie ist generell ein sehr liebes Mädchen. Leider bricht ihr anfängliches Selbstbewusstsein ziemlich zusammen und sie wird zunehmen unsicherer. Schlussendlich fängt sie sich aber wieder. Toll fand ich auch Charlies Freunde, die immer für sie da sind, selbst wenn die Freundin sich mal nicht so lieb gibt.

Die Grundidee der Geschichte fand ich ziemlich spannend und enthielt definitiv ein paar innovative Elemente. Im Buch gibt es einiges an Geheimnissen, die im Laufe der Geschichte noch nicht wirklich aufgedeckt werden. Dadurch war es natürlich ziemlich geheimnisvoll, weil ich die ganze Zeit hoffte das Geheimnis zu lösen. Der Schluss war dann doch eine kleine Überraschung und macht ein wenig Lust auf mehr.

Fazit:
Spannende Grundidee, für mich ein klein wenig nerviger Hauptcharakter, für den ich aber noch Hoffnung habe - von mir 4 von 5 Sternen ;)

Autorin:  Victoria Scott
Verlag: Entangled  Teen
Sprache: Englisch
Veröffentlichung: 2. April 2013
ISBN-10:  1620612429
ISBN-13: 978-1620612422
Seiten: 400

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen