Donnerstag, 28. April 2016

Das Geheimnis des Nebels, Pia Hepke

Ich hab das folgende Buch mal zufällig bei einer Leserunde bei LB entdeckt, wo ich nicht gewonnen habe, aber es landete sogleich auf der WuLi. Dann war es noch einige Zeit auf dem SUB. Aber jetzt habe ich es endlich gelesen und warte schonmal sehnsüchtig auf die weiteren Teile ;)


Hier der Klappentext:

Eine kleine, eher verträumte Stadt, inmitten von Wald und Wiesen gelegen,wird in letzter Zeit häufiger von einem Naturphänomen heimgesucht. Immer wieder wird der Ort in einen undurchdringlichen Nebel gehüllt.
Diana spürt, dass etwas Magisches in der Luft liegt. Zuerst der Nebel, dann diese rätselhafte Schattengestalt im Wald. Sollte das wirklich ein Drache gewesen sein? Aber wieso verließ dann ein Mensch die Lichtung?
Dazu noch der mysteriöse Neue an der Schule; Adrian. Seine unglaublich grünen Augen scheinen auf Diana eine fast schon magische Anziehungskraft auszuüben. Aber was hatte er mitten in der Nacht im Wald
zu suchen? Ob er etwas mit dem Brand auf der Klassenfahrt zu tun hat?
Sollte ihr das Bild von der Lichtung im Nebel, welches sie aus einer Laune heraus malt, dabei helfen das Rätsel zu lösen?
(Quelle: amazon)

Meine Meinung:

Zuerst mal kurz zum Cover: Es gefällt mir mal wieder total gut. Es ist auch wirklich gemalt ;). Eine kurze Anmerkung zum Inneren: Irgendwie ist es ziemlich klein geschrieben, was man ein wenig bei der kursiven Schrift merkt . Man gewöhnt sich aber daran ;)

Der Schreibstil ist sehr schön. Einerseits gibt es Passagen aus der Ich-Perspektive (meist von Diana) und andererseits auch Passagen aus der Sicht des Erzählers (in kursiv). Allgemein gibt es viele Stellen mit inneren Monologen, sodass man sich ein gutes Bild über das Innenleben der Charaktere machen kann.

Die Charaktere waren mir alle sympatisch. Diana ist ein total liebes Mädchen, was man sofort merkt. Ihre Freundin ist Janina, die zwar glaub ich im Inneren auch ein guter Mensch ist (ich meine sie ist ja mit Diana befreundet ^^), aber doch öfters ein wenig egoistisch rüber kommt. Adrian ist im Inneren auch total lieb und man merkt wie sehr in Diana verändert. Irgendwie spürt man, dass sein Leben sich durch sie total verändern wird, da er jetzt eine ganze andere Sicht auf das Leben gewinnt. Mein persönlicher Lieblingscharakter ist Jason, Adrians Bruder. Er kommt zwar erst im 2/3 des Buches wirklich vor und dort auch nicht so oft, aber ich bin ihm gleich von Anfang an verfallen. Adrian zeigt sich leider recht lange sehr kühl...aber ich hoffe das ändert sich im Laufe der Reihe (gesamt 4 Teile mit möglichem Spin-Off^^). Diana ist eine Künstlerin und man merkt das auch sehr in ihrere Sicht der Welt. Sie hat einen ganz außergewöhnlichen Blick auf die Welt und es ist wirklich bewundernswert, dass sie Menschen nicht so leicht aufgibt. Sie ist sehr stark und kommt mit Adrians Geheimnis erstaunlich gut klar.

Die Geschichte selbst war sehr spannend. Wie das Cover ja schon verrät geht es um Drachen, wobei sich Frau Hepke dazu einige interessante Details ausgedacht hat (ich sage nur Feuerzeuge ;) ). Mehr möchte ich garnicht verraten, ist ja schließlich ein Geheimnis, also lest am besten selbst.

Fazit:
Toller Reihenauftakt, der den Leser noch mit einigen spannende Fragen und auch einem Cliffhanger zurücklässt. Man merkt total wie leidentschaftlich die Autorin ihre Charaktere ausgestaltet  ;). Ich gebe dem Buch verdiente 5 von 5 Sternen.


Autorin: Pia Hepke
Verlag:  Burg Verlag
Sprache: Deutsch
Veröffentlichung: 5. März 2013
ISBN-10:  3937344993
ISBN-13: 978-3937344997
Seiten: 340

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen