Samstag, 30. September 2017

Calypso 1 - Zwischen den Welten, Fabiola Nonn

Heute habe ich wieder eine Rezi für euch ;)







Hier der Klappentext:
***Auftakt der mythischen Unterwasser-Saga des Sommers!***

Nachdem das Ökosystem auf weiten Teilen der Erdoberfläche kollabierte, suchten die Menschen unter Wasser Zuflucht. Noemi lebt mit ihrer Familie in einer der größten submarinen Städte: Calypso - benannt nach der Meeresgöttin und Herrscherin über das sagenumwobene Volk der Ondine. Seit sie denken kann, fühlt Noemi sich von der geheimnisvollen Tiefsee angezogen und versucht die Mythen des Meeres zu ergründen. Als sich dabei jedoch immer wieder tragische Unfälle ereignen, die schließlich sogar die Existenz der Stadt bedrohen, zieht Noemi die einzig mögliche Konsequenz und ergreift die Flucht. Auf sich allein gestellt begibt sie sich auf eine gefährliche Reise, die sie nicht nur ihrer wahren Herkunft, sondern auch ihrer großen Liebe näherbringt.

Überarbeitete Neuausgabe des Titels "Dark Blue. Das Leuchten der Tiefe", 2016 bei Oetinger34 erschienen.
(Quelle: amazon)

Meine Meinung:
Die Farbe des Covers passt schon zu der Reihe, die ja viel mit Wasser und dem Meer zu tun hat, aber irgendwie ist es mir fast ein wenig zu blau. Der Vollmond in der oberen Hälfte ist ziemlich dominant, obwohl dieser eigentlich keine tragende Rolle im Buch spielt. Die Darstellung des Mädchens gefällt mir eher weniger.

Der Schreibstil war sehr angenehm, einfach und flüssig zu lesen. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Noemi geschrieben.

Noemi war mir gleich sympatisch. Sie liebt das Meer. In Noemis Nähe passieren seltsame Dinge, die Noemi nicht versteht, aber ihr nach und nach Angst machen. Im Laufe der Geschichte macht sie eine starke Entwicklung durch. Sie wird erwachsene und beginnt endlich zu verstehen, wo sie hingehört. Aber sie hat denke ich noch einen langen Weg vor sich, bis sie wirklich bei sich selbst angekommen ist.
Auch die anderen Charaktere haben mir gefallen. Jonaz wirkt am Anfang ein wenig wie ein Bad Boy, in Wahrheit ist er aber ein ganz netter Kerl. Auch Liah und Neyck fand ich sympatisch. Ashek war auch sehr nett und offen. Gefallen hat mir, dass auch die Nebencharakter ihre kleinen Nebenhandlungen und Liebesgeschichten bekamen.

Die Geschichte selbst hat mir auch ganz gut gefallen. Das Geheimnis rund um Noemi habe ich schon sehr bald geahnt, aber ich fand es wurde trotzdem sehr gelungen gelüftet. Die Action in der zweiten Hälfte des Buches war wirklich toll. Auch die Thematik, die in gewisser Weise auch wichtige Themen wie Umweltschutz und Rassismus behandelt, fand ich gut. Etwas mehr Hintergrund zu der Zeit, in der die Geschichte spielt, hätte mir gefallen. aber vielleicht kommt das ja noch. Dafür war die Geschichte der Odine nett aufbereitet und wurde wunderbar in das Buch gepackt. Das Ende der Geschichte ist ziemlich offen, aber es gibt auch in gewisser Weise ein Happy End.


Fazit:
Sympatische Charaktere, spannende Thematik, teilweise etwas vorhersehbar - von mir 4 von 5 Sternen ;)

Autorin:  Fabiola Nonn
Verlag: ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG
Sprache: Deutsch
Veröffentlichung: 1. Juli 2017
Seiten: 246

Vielen Dank an die Autorin und den Verlag für das Reziexemplar <3

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.