Freitag, 26. Januar 2018

Die Luna-Chroniken 3: Wie Sterne so golden, Marissa Meyer

Heute habe ich für euch die Rezi zum dritten Teil der Luna-Chroniken im Gepäck ;)







Hier der Klappentext:
Seit ihrer Kindheit hat Cress die Erde nur aus der Ferne betrachten können. Unter strenger Aufsicht der bösen Königin Levana führt sie in ihrem Satelliten ein wenig abwechslungsreiches Leben. Doch immerhin hat sie sich mit den Jahren zu einer begnadeten Hackerin entwickelt und verschafft sich so Zugang zu Levanas geheimen Plänen. Da taucht plötzlich das Raumschiff von Cinder bei ihr auf, die ihr zur Flucht verhilft. Doch wird sie auf der Erde den Ritter in der glänzenden Rüstung finden, von dem sie immer geträumt hat?
(Quelle: amazon)

Meine Meinung:
Das Cover mit den goldenen Zöpfen gefällt mir gut und passt sehr gut zu der Rapunzeladaption. Es gliedert sich auch wunderbar in die Reihe ein.

Der Schreibstil war wieder sehr schön. Auch dieser Band ist in mehrere Teile gegliedert mit Zitaten aus Rapunzel. Das Buch ist aus der Sicht des Erzählers geschrieben. Es wird aber meist auf die Emotionen der Charaktere eingegangen.

In diesem Band treten einige schon bekannte Charaktere wieder auf. Cinder entwickelt sich stark weiter und beginnt langsam ihre Rolle anzunehmen. Kai macht in diesem Band eine tolle persönliche Entwicklung durch. Für Wolf und Scarlet lief es leider nicht so gut. Beide konnten aber ihre große Stärke unter Beweis stellen. Als neue Charakterin wird Cress eingeführt. Mit ihr konnte ich mich anfangs nicht so wirklich anfreunden. Sie wirkte ziemlich naiv und ein wenig kindisch. Mit der Zeit gehörte sie dann aber auch für mich einfach dazu. Auch von Thorne werden in diesem Band neue Facetten gezeigt. Ich mag ihn inzwischen wirklich total gerne. Vor allem sein Humor gefällt mir.

Am Anfang tat ich mich etwas schwer in diesen Band reinzukommen. Ich musst glaube ich erstmal einfach mit Cress warm werden und mich an die Vorgängerbände zurückerinnern. In diesem Buch gibt es meist mehrere parallele Handlungsstränge, die gekonnt miteinander verknüpft werden. Es gibt Abenteuer und einiges an Action, es bleibt aber auch Zeit für spannende und emotionale Dialoge.

Ich musste nochmal das Originalmärchen von Rapunzel lesen um einige Anspielungen wirklich zu verstehen und wiederzuerkennen. Auch wenn es rund um die Adaption einiges an Handlung gibt, wurde der Märchenaspekt schön eingebunden.

Das Ende ist wieder ziemlich offen und der letzte Band rund um Schneewitchen wird sicher nochmal spannend.

Fazit:
Auch wenn ich erst mit Cress warm werden musste, hat mir auch dieser Teil gut gefallen - daher von mir 4 von 5 Sternen ;)

Autorin:  Marissa Meyer
Verlag: Carlsen
Sprache: Deutsch
Veröffentlichung: 26. September 2014
ISBN-10:  3551582882
ISBN-13: 978-3551582881
Seiten: 576

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen