Dienstag, 9. Januar 2018

The New Dark - Dunkle Welt (Dark-Times-Trilogie 1), Lorraine Thomson


Heute habe ich wieder mal eine dystopische Rezi für euch ;)




Hier der Klappentext:
**In einer dunklen Welt ist Liebe die einzige Rettung.**

Keine Schulen, keine Supermärkte, kein Internet - eine globale Katastrophe hat die Zivilisation vernichtet.

Für die 16-jährige Sorrel gibt es nur ihre Familie, ihr Dorf und einige unglaubliche Geschichten aus der 'Zeit Davor'. Eines Tages greifen Mutanten das Dorf an und metzeln fast alle Bewohner nieder. Sorrels kleiner Bruder Eli und ihre große Liebe David werden verschleppt. Wild entschlossen, die beiden zu retten, macht Sorrel sich auf die Suche. Doch die einzige Möglichkeit, ihre Lieben zu retten, führt sie direkt in die Arme eines skrupellosen Rebellenanführers, der Sorrel für seine Zwecke instrumentalisieren will. Aber welcher Weg ist schon zu weit für die wahre Liebe?

Jetzt als eBook bei beBEYOND - fremde Welten und fantastische Reisen.
(Quelle: amazon)

Meine Meinung:
Das Cover wirkt für mich auf den ersten Blick düster. Hinter dem geheimnisvollen Symbol flackert aber so etwas wie Hoffnung auf. Der pinke Titel hebt sich definitv vom dunklen Hintergrund ab.

Der Schreibstil war eigentlich ganz okay. Die Kapitellänge war allgemein. Es gab 2 Handlungsstränge einen rund um Sorrel und einen rund um Daniel, die in diesem Band noch nicht wirklich zusammengeführt wurden. Das Buch ist aus der Sicht des Erzählers geschrieben, wobei beim jeweiligen Handlungsstrang auf die Protagonisten eingegangen wird.

Sorrel ist für mich ein schwieriger Charakter. Auf der anderen Seite ist sie mutig, gibt aber auch oft ihrer Angst nach. Ab und zu ist sie clever, aber oft ist sie auch ziemlich naiv.  David blieb mir teilweise leider auch etwas zu blass. Ich hätte mir mehr Szenen mit Sorrel zusammen gewünscht um die Verbindung der beiden besser verstehen zu können. Mein Lieblingscharakter war definitiv Einstein (doch mal ein super lustiger Name). Er ist ein Mutant, aber eben nicht wie die Mutanten von denen Sorrel gehört hat. Irgendwie wirkt er auf mich wie der Klügste von den Charakteren. Aus Niven, Yolanda und co. bin ich leider auch noch nicht ganz schlau geworden. Ihre Absichten klingen eigentlich nicht so schlecht, aber ihr Motiv liegt noch im Dunkeln.

Die Geschichte beginnt mit einem Überfall auf Sorrels Heimatdorf. Plötzlich steht sie ganz alleine vor den Überresten ihres Zuhause und macht sich verzweifelt auf die Suche nach ihrer angeblichen Liebe David und ihren kleinen Bruder Eli. Bis dahin noch nicht wirklich überraschend, denn soviel verrät der Klappentext ja schon. Nun bekommt es Sorrel erstmal mit den Freien zu tun. Diese leben wie in einer Sekte. Zu diesem Zeitpunkt, hatte ich leider oft den Eindruck, dass Sorrel ihr eigentliches Ziel etwas aus den Augen verliert. Sie war mir nicht verbissen genug. Auch David hat es inzwischen nicht leicht und muss sich in sein neues Schicksal einfinden. Im weiteren Verlauf verlagert sich die Geschichte zum Ort Dinwal - einer Stadt, in der Mutanten und Menschen leben - aber wohl auch einiges schief zu gehen scheint. Hier wird nun langsam Niven eingeführt und seine Absichten zumindest annähernd erklärt. Bald darauf endet das Buch leider auch schon - was ich leider so gar nicht verstanden habe. Zuerst geht es um Sorrels Suche nach ihren Freunden, dann um eine Sekte und schließlich um ein ziemlich neues Theme rund um Niven. Das hat mich leider etwas verwirrt. Zudem habe ich nicht wirklich einen roten Faden in der Geschichte gefunden. Es wirkt alles irgendwie zusammengewürfelt. Zudem werden die losen Fäden von Sorrels und Davids Handlung leider nicht miteinander verwoben. Dadurch wirkt das ganze Buch so unaufgelöst. Es handelt sich hierbei um den ersten Teil einer Triologie - aber ich finde trotzdem, dass dieses Buch zumindest einen annähernden Schluss verdient hätte.


Fazit:
Ich finde die Idee mit den Mutanten und der dystopischen Welt, hatte wirklich Potential - die Umsetzung hat mich aber leider nicht so wirklich überzeugt - es war zu wirr und fadenlos - daher von mir nur 3 von 5 Sternen ;)

Autorin:  Lorraine Thomson
Verlag: Bastei Lübbe Ag
Sprache: Deutsch
Veröffentlichung: 1. November 2017
ISBN-10:  3741300756
ISBN-13: 978-3741300752
Seiten: 282
(Daten beziehen sich auf die Print-Ausgabe)



Vielen Dank an den Verlag und Netgalley für das Reziexemplar <3

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.